Gletschergebiet Tujuksu, Sailiski Alatau ©Institut für Photogrammetrie und Kartographie der TU München
english
francais
türkce

Neue Kommission gegründet: 3D-Stadtmodelle

DGfK und DGPF gründen erste gemeinsame Kommission.

Am 6. März 2009 haben die Deutsche Gesellschaft für Kartographie (DGfK) und die Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung (DGPF) eine gemeinsame Kommission zur Thematik von 3D-Stadtmodellen ins Leben gerufen. Der Präsident der DGfK Dr. Peter Aschenberner gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass diese Kommission zustande gekommen sei. Sie sei ein sichtbares Zeichen auf dem gemeinsamen Weg beider Gesellschaften. Prof. Dr. Thomas Kolbe als Vizepräsident der DGPF hob hervor, dass sich die Thematik hervorragend für eine Zusammenarbeit eigne.

Die verschiedenen Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft repräsentieren die breite Palette an Themen, die in Bezug zur Bezeichnung „3D-Stadtmodelle“ steht.

Mitglieder sind:

PD Dr.-Ing. CHRISTOPH AVERDUNG, Siegburg
Prof. Dr.-Ing. VOLKER COORS, Stuttgart
Prof. Dr. JÜRGEN DÖLLNER, Potsdam
Dipl.-Ing. ANDREAS GERSCHWITZ, Kiel
PD Dr. GERHARD GRÖGER, Bonn
Dipl.-Ing. ULRICH GRUBER, Recklinghausen
Prof. Dr. THOMAS KOLBE, Berlin
Dipl.-Ing. EKKEHARD MATTHIAS, Hamburg
Prof. Dr.-Ing. MARTINA MÜLLER, Dresden
Dipl.-Ing. BETTINA PETZOLD, Wuppertal
Dipl.-Ing. ANNETTE PREDEL, Dresden
Herr PETER SCHICKEL, Berg
Dipl.-Ing. JANINE TAST, Oldenburg

Während der DGPF-Jahrestagung in Jena fand am 25.3.2009 eine öffentliche Sitzung der neu gegründeten Kommission statt, die von den Präsidenten der beiden Gesellschaften Prof. Dr. Cornelia Gläßer und Dr. Peter Aschenberner eröffnet wurde. In diesem Rahmen stellten die Leiter des AK Bettina Petzold und Ekkehard Matthias die auf der Gründungssitzung erarbeiteten Arbeitsthemen vor und diskutierten mit der Zuhörerschaft weitere Themen sowie deren Priorisierung:

- Erfassung und Fortführung
- Qualitätsbewertung / Qualitätsmanagement
- 3D-Kartographie (Gestaltung)
- Dienste
- Integration
- (Neue) Anwendungen
- Marketing
- Technik

Im Ergebnis wird voraussichtlich für den 9. und 10. November 2009 ein Workshop zu ausgewählten Themen geplant, auf dem erste Ergebnisse vorgestellt werden sollen.
Details und Anmeldung hier

Im Nachgang zur Sitzung in Jena wurde die Kommission bereits um drei Interessenten erweitert. Die regionale Verteilung der Mitglieder repräsentiert die deutsche 3D-Landschaft gut, aber auch die Verteilung auf die Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ist schon relativ zufriedenstellend. Über die Teilnahme weiterer Firmen würden wir uns sehr freuen.

BETTINA PETZOLD, Wuppertal
EKKEHARD MATTHIAS, Hamburg


nach oben